Formbeständigkeit


Formbeständigkeit
Fọrm|be|stän|dig|keit, die:
das Formbeständigsein.

* * *

Formbeständigkeit,
 
die Standfestigkeit von Kunststoffen unter Wärmeeinfluss. Zur Bestimmung und zum Vergleich der Formbeständigkeit wird die Temperatur angegeben, bei der sich ein mechanisch beanspruchter Probekörper elastisch oder plastisch um ein bestimmtes Maß verformt oder eine genormte Stahlnadel eine bestimmte Strecke in die Probe eingedrückt werden kann.

* * *

Fọrm|be|stän|dig|keit, die: das Formbeständigsein.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Formbeständigkeit — Fọrm|be|stän|dig|keit …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Holzfaserwerkstoff — Sperrholz Holzwerkstoffe sind Werkstoffe, die durch Zerkleinern von Holz und anschließendes Zusammenfügen der Strukturelemente erzeugt werden. Inhaltsverzeichnis 1 Herstellung 2 Eigenschaften und Verwendung …   Deutsch Wikipedia

  • Holzwerkstoff — Sperrholz Holzwerkstoffe sind Werkstoffe, die durch Zerkleinern von Holz und anschließendes Zusammenfügen der Strukturelemente erzeugt werden. Größe und Form der Holzpartikel entscheiden schließlich über die Art des Holzwerkstoffes und seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Lagenholz — Sperrholz Holzwerkstoffe sind Werkstoffe, die durch Zerkleinern von Holz und anschließendes Zusammenfügen der Strukturelemente erzeugt werden. Inhaltsverzeichnis 1 Herstellung 2 Eigenschaften und Verwendung …   Deutsch Wikipedia

  • Laminatsegel — Laminatsegel, auch als Sandwichsegel bezeichnet, sind Segel für Regatta und Fahrtenyachten, die aus einem speziellen Materialverbund – einem Laminat – gefertigt sind. Sie verdanken ihre Entstehung der Erfindung von Mylar, einer Folie aus PET. Das …   Deutsch Wikipedia

  • Lignostone — Sperrholz Holzwerkstoffe sind Werkstoffe, die durch Zerkleinern von Holz und anschließendes Zusammenfügen der Strukturelemente erzeugt werden. Inhaltsverzeichnis 1 Herstellung 2 Eigenschaften und Verwendung …   Deutsch Wikipedia

  • Membransegel — Laminatsegel, auch als Sandwichsegel bezeichnet, sind Segel für Regatta und Fahrtenyachten, die aus einem speziellen Materialverbund – einem Laminat – gefertigt sind. Sie verdanken ihre Entstehung der Erfindung von Mylar, einer Folie aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Sandwichsegel — Laminatsegel, auch als Sandwichsegel bezeichnet, sind Segel für Regatta und Fahrtenyachten, die aus einem speziellen Materialverbund – einem Laminat – gefertigt sind. Sie verdanken ihre Entstehung der Erfindung von Mylar, einer Folie aus… …   Deutsch Wikipedia

  • thermofixieren — ther|mo|fi|xie|ren 〈V. tr.; hat〉 synthetische Faserstoffe thermofixieren durch Behandlung mit Wärme an einer späteren Verformung hindern [<grch. thermos „warm, heiß“ + fixieren] * * * Thẹr|mo|fi|xie|ren ↑ Fixieren (2). * * * Thermofixieren,   …   Universal-Lexikon

  • Zwischenfutter — Zwị|schen|fut|ter 〈n. 13; unz.〉 Futter zw. Oberstoff u. Futter bzw. Pelz (im Mantel) * * * Zwị|schen|fut|ter, das (Schneiderei): (bei Oberbekleidung) zwischen Stoff u. eigentlichem Futter eingearbeitetes festes Gewebe zur Erhöhung der… …   Universal-Lexikon